top of page

Viewfindr App: Ein Test- und Erfahrungsbericht

Aktualisiert: 1. März 2023


"Eine App welche Himmelsröte vorhersagt?" Warte - das hatten wir doch schon mal und die Erinnerung daran ist alles andere als gut, denn funktioniert hat es nicht!

So ging mein Fokus wieder zurück zur herkömmlichen Bestimmung des Wetters mit lokalen Wetterdiensten oder meiner Anlaufstelle namens Meteoblue. Hier sind die Modelle manchmal ein wenig komplizierter, doch aus meiner Zeit als Gleitschirmpilot musste ich mich zwangsläufig genauner mit dem Thema Wetter beschäftigen.

Man kann nicht erwarten, dass solche Diagramme und Kurven gelesen werden können, nur um den nächsten Fototrip besser zu planen. Meine Meinung zur 100% "Wettergarantie" werde ich dir am Schluss dieses Artikels jedoch noch auf den Weg geben. Gucken wir erst, wie die Viewfindr App dir bei der Planung von Fotoexkursionen helfen kann.


Mein erster Eindruck der Viewfindr App


Downloaden kannst du die App für Android und iOS, was du easy in den jeweiligen Stores tätigen kannst. Du erstellst ein Nutzerkonto und: Voilà - Du bist ready dich mit der App zu befassen. Und dies ist auch nötig, denn die Viewfindr App ist so prall gefüllt mit Möglichkeiten und Parametern, dass es sinnvoll ist, sich vor dem ersten Fototrip damit vertraut zu machen.

Ein hilfreiches und ausführliches Tutorial in der App, ermöglicht auch das nachschlagen einzelner Themen, sollten Unklarheiten auftauchen.

Auch findet man Karten mit Fotospots, eine Community und weiteren Funktionen.


Preis: € 2,99 pro Monat.

"Eine Frechheit," sagst du dir? NEIN - absolut fair für diesen zur Verfügung gestellten Service und dessen wertvollen Daten! Dass so eine App auch programmiert, gehostet, betreut und erweitert werden muss, liegt auf der Hand und dass dies nicht aus reiner Luft und Liebe geschieht - ist ja wohl klar ;-)




Inhalt der App


Die Wettertools sind sicher eine der Kernfunktionen der App. Wie wird das Wetter und an welchem Standort oder wo finde ich spezielle Stimmungen, welche zu meinem Motiv passen?

Eine Übersichtskarte in der Viewfindr App ermöglicht es, das Wetter auf einen bestimmten Standort zu beschränken. Vorest beziehen sich die Wetterdaten auf den europäischen Raum, doch so wie ich Bastian Werner als Erfinder der App einschätze, wird auch dies sich bestimmt in Zukunft erweitern.


Folgende Wettersituationen und Eigenschaften können in der App aufgerufen werden: Nebel, goldene Wolken, Himmelsröte, Sternenhimmel, Wasserspiegelung, Wolkenhöhen, Wolkendichte, Schneehöhe und so weiter! Hier fehlt praktisch keine Information, welche für die Planung von Fotoausflügen gebraucht wird.


Beispiel: Ich bin in Norwegen und möchte wissen, ob ich am kommenden Morgen einen knalligen Himmel erwarten kann. Also ab auf die Viewfindr App, auf der Karte meinen Standort bestimmen, die Vorhersagezeit auf den kommenden Morgen stellen und schon wird mir rot angezeigt, ob und wo ich mit Himmelsröte rechnen kann. Ein geschwungenes Symbol zeigt mir auf meinen Standort bestimmt, die Wahrscheinlichkeit auf die Sichtung der Himmelsröte.

Schicht für Schicht kann ich zudem anzeigen lassen, warum ich die Himmelsröte vielleicht auch nicht sehe: Ein Klick auf den Parameter "Mittlere Wolken" lässt erraten, dass diese nämlich meinen Fotospot dominieren würden am kommenden Morgen.


Würdest du jetzt nach Nebel suchen, kannst du dir - neben dem anzeigen lassen des Nebels - auch Spots aus der Community einblenden, welche zu diesem Genre passen würden. Zum Beispiel eine Burg, welche über dem Nebelmeer ein klasse Bild abgeben würde. Du siehst also genau, wie die Bedingungen an deinem geplanten Spot sein werden.


Für die Vorhersagen werden präzise, europäische Wettermodelle zugezogen und durch einen überaus intelligenten Algorithmus können die Prognosen sehr genau und mit hoher Zuverlässigkeit gemacht werden.


Eine integrierte Fotocommunity ermöglicht zusätzlich, direkt in der App mit anderen Fotobegeisterten zu kommunizieren und zu connecten. Auch gibt es die Möglichkeit in die Karte der App Fotospots zu taggen und einzubinden. So erweitert die Viewfindr die Wetterfunktion mit der Möglichkeit, spannende Locations für's nächste Bild zu finden. Durch das einfügen von speziefischen Infos zum getaggten Ort, kann gleichzeitig besser geplant werden wann, wie und wo, der Shot gelingen kann.

Erweiterte Communityeinstellungen ermöglichen es auch, Spots untereinander auszutauschen, diese einfach zu markieren oder Freundschaftsanfragen zu senden.




Während meiner Testzeit


Da ich viel auf Reisen bin, konnte ich die Planungsapp immer wieder zuziehen und testen.

Die Trefferquote der Vorhersagen war relativ hoch.

War ich mal nicht am Fotografieren, der Himmel über mir jedoch in schöne Farben gehüllt, hat ein Blick auf die Viewfindr App dies oft bestätigt.

Ob ich fertig getestet habe? Noch lange nicht, denn die umfangreichen Funktionen und Anzeigen konnten bis Dato noch nicht alle zum Zug kommen - hängt auch viel von Jahreszeiten und Standorten ab. Ich hab' aber keine Zweifel, dass meine weitere Verwendung der App meinen bisherigen guten Erfahrungen nicht ändern sollte.


Ein weiterer Eindruck


Man braucht keine Meteo - Vorkenntnise und vertieftes Wissen für die Verwendung der Viewfindr App für Landschaftsfotografen


Trotzdem ergibt es Sinn, sich mit dieser in Ruhe zu befassen und sich auch ein wenig einzulesen.

Das Verständnis für Topografie und Wettereigenschaften erleichtern den Umgang damit und erweitern meiner Meinung nach die Möglichkeiten in dessen Verwendung. Die sehr ausführlichen Tutorials verlangen aufmerksames lesen, geben aber im Gegenzug wertvollen Input.


Fazit


Meinen Eindruck, dass Apps welche Himmelsröte voraussagen eh nicht funktionieren und daneben noch viel Geld kosten wurde mit der Verwendung der Viewfindr App ausradiert.

Die Entwickler dieses Landschaftsfotografie - Planungstools haben in meinen Augen grossartige Arbeit geleistet und etwas kreiert, was uns wirklich unterstützen kann und mit hoher Zuverlässigkeit glänzt.

Preis: Dazu ist weiter oben alles gesagt und wenn dir das immer noch zu teuer ist, dann trinkst du ein Bier weniger pro Monat und schon kannst du es dir leisten ;-)


Abschliessend will ich sagen, dass eine App oder eine Wetterseite noch so gut sein kann, es jedoch passiert, dass man an der Location angekommt und doch was anderes vorfindet als vorhergesagt!

In der Fliegerei habe ich gelernt, dass man von einem "Soll - Zustand" und einem "Ist-Zustand" ausgehen muss. Wenn ich für den kommenden Tag einen Flug plane, das Wetter bestimme und am Startplatz trotzdem böiger Abwind herrscht, dann kann das durchaus sein! Sich einfach mit Rückenwind in die Tiefe zu stürzen, weil die Wetterapp gesagt hat, dass es gut sein wird wäre

lebensgefährlich...und dumm.

Also muss ich vor Ort eine Lösung finden, eine Alternative wählen oder zu einem anderen Tag wiederkommen.


Dies gilt auch für die Landschaftsfotografie.

In der Natur passiert selten etwas auf Knopfdruck und dies ist gut so! Also sei wachsam, beobachte und bleibe flexibel.


Mit der Viewfindr App hast du jedoch ein gutes Werkzeug für spannende Fotoabenteuer.

Mit Alternative oder ohne ;-)


Viel Spass beim Fotografieren und der Viewfindr - App ;-)



Beitrag enthält Werbung


1.335 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page